Das LEADER-Projekt Na-tür-lich Dorf bietet Fachvorträge für Gartenfreunde an

Donnerstag, 17. September 2020

Aus Coronagründen ist die Veranstaltung streng auf max. 44 Personen beschränkt.
Deshalb ist es unbedingt erforderlich, dass Sie sich unter der Telefonnummer 02472-8025079 anmelden.
Für jede Anmeldung (Ticketsystem)  muss der Name, eine Telefonnummer sowie die vollständige Adresse
(Straße, Hausnummer, PLZ & Ort) angegeben werden. Die Daten dienen einer eventuellen
Nachverfolgung von Infektionsketten im Zusammenhang mit Covid-19.

Wichtiger Hinweis: Alle Gäste müssen während der Veranstaltung  einen Mund-Nasenschutz tragen.
Für ausreichend Durchlüftung und ggf. Pausen wird gesorgt.
Wir bitten um Ihr Verständnis.


Wir fangen an mit dem Vortrag
am 24.09.2020 um 18:30 Uhr, Vereinshalle Höfen

„Blumenbeet Naturnah“
Garten für Mensch und Insekt.
Referentin: Ulrike Aufderheide

Die über Jahrzehnte erfahrene Naturgartenplanerin und Diplom-Biologin wird uns
in naturnahe Gartenplanung einführen und an Beispielen zeigen,
wie man in den unterschiedlichsten Gartenecken, sonnig bis schattig etc., eine Bepflanzung
mit Wildstauden umsetzt.


Der nächste Vortrag findet statt
am 05.11.2020 um 19:30 Uhr , Vereinhalle

„Anlage und Pflege einer Wildwiese“
Referent: Herr Hermann Josef Backes

Der bekannte Monschauer Garten- und Landschaftsbauer erläutert uns die notwendigen
Vorarbeiten der Wiesenflächen, die Aussaattechnik und die Pflege von Flächen,
die in Wildwiesen umgewandelt werden sollen.


Im Januar 2021 steht ein weiterer Vortrag mit der Referentin Frau Eva Rödingen vom VEN
(Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt) an. Der Termin steht noch nicht fest. Sie erhalten eine mail,
sobald das Thema und das Datum stehen. Auch diese Veranstaltung soll in der Vereinshalle Höfen stattfinden.

.
Merken Sie sich schon einmal den 21.03.2021, dann hoffen wir unser zweites Eifeler-Saatgutfestival durchführen zu können.

Wir freuen uns auf Sie.

Bitte geben Sie diese Informationen gerne weiter an Bekannte, die Interesse am Thema haben.

Viele Grüße

Henrike Körber